o
das war der
FR
OHKOSTGIPFEL - 2016
im Karwendelgebirge
fröhliche Rohkost und Kräuter-Bergwandern
mit Regina Franziska Rau
E-Mail Regina: tanz-der-farben@regina-rau.de Telefon +49 0) 8171-649502
Startseite
Frohkostgipfel-Allerlei
Feedback - wo kaufen wir ein - Segen und Segnen - Rezepte - Geräte+Utensilien - Tips zur Rohkost - Heilung und Kreativität - Reinkarnation ...

Binsalm
Regina Kurzvita

der Frohkostgipfel 2016
mit Regina Rau
war vom 26.-29. August 2016 auf der Binsalm im Karwendelgebirge

Treffpunkt am
Alpengasthof Eng
Es gab Yoga und Qi Gong am Morgen; Traum-Bergwanderungen mit Kräuterführung; Rohkostworkshops mit gemeinsam zubereiteten Kräutersalaten und Gourmet-Rohkost; Achtsamkeitsübungen, sowie Gesprächen über die Rohkost und ihre Gesundheitswirkung, Reinkarnation, Abends Gesang und schöne Gespräche, Badebottich bei sternenklarem Himmel...

Vor der traumhaften Kulisse der Silberregion des Karwendel Gebirges in der Eng - Tirol - gingen wir gemeinsam Genuss-Wandern, erlebten seltene Tiere, die Kraft der Wildkräuter und der Frohkost, und tauschten uns spirituell in einer wundervollen und stillen Umgebung aus. Die gemeinsamen Tage waren ein ganz besonderes und einzigartiges Erlebnis!

Der zeitliche Ablauf diente nur zur Orientierung und richtete sich an die Länge von Touren, Zeiten und Essen, je den verschiedenen Voraussetzungen und Unternehmungen, Art des Wetters, etc. Der letzte Tag endete um ca. 17.30 Uhr am Parkplatz Eng. Der Abschied zog sich lange hin. Die Letzten fuhren gegen 20.00 Uhr nach Hause..

Dieser Frohkostgipfel stand ganz im Zeichen der Wildkräuter und des Beisammenseins. Die Natur und die Wildkräuter schenken uns Gesundheit, Vitalität und Lebensfreude. Ich zeigte auch, welche Kräuter roh essbar sind, in welchen Mengen, und wie man sie lecker zubereiten kann. Kräuter-Nahrung tut nicht nur gut und ist nicht nur gesund... sie ist auch in der Lage, Menschen ihre Gesundheit wieder zurückzugeben und zu erhalten... Auch diesmal waren die Kräuter wieder sehr lecker! Und die Auswirkungen waren durch die Bergwanderungen auch gleich spürbar: es gab keinen Muskelkater, keine schweren Beine, etc.

Eine große Veränderung geht vor sich in der Welt. In den Bergen findest du wieder Ruhe und Frieden in und mit dir selbst. Auch Begegnungs- und Natur-Übungen sind Teil unserer gemeinsamen Tage.

Regina F. Rau  - Stoanblamlkopf Ausblick
Ich liebe es, in den Bergen zu sein - und ich liebe die Frohkost, die von innen Licht und Freude macht. So kam mir 2011 bei einer herrlichen Wanderung im Karwendelgebirge auf dem Halleranger die Idee für den Frohkostgipfel. Gerne teile ich mit euch meine langjährigen Erfahrungen. Besonders auch bezüglich der Reinkarnation und wie sie sich in diesem Leben bei vielen jetzt und hier bemerkbar macht.

Aufgrund diverser unvorhergesehener Zwischenfälle, wie z.B. der berühmte Karwendellauf von Scharnitz bis Pertisau, der dazu führte, dass die Hütte zum Bersten voll war, brachten einige emotionale Spitzen, die zu bewältigen waren. Wir haben alles mit Bravour bewältigt und für diesen Zusammenhalt und die Bereitschaft, alles gemeinsam zu meistern, möchte ich den diesjährigen Teilnehmern von ganzem Herzen danken!

Aus besagten Gründen möchte ich jedoch für das nächste Mal auf folgende Dinge hinweisen:

Im Gebirge auf einer bewirteten Almhütte - und auch sonst im Allgemeinen - muss man mit allen Eventualitäten rechnen; gegen die man sich nie 100% absichern kann, bzw. mit welchen man grundlegend bereit sein muss, damit angemessen umzugehen. Wie z.B. Regen, Schnee, Hagel, Elmsfeuer (Gewitter), Stromausfall, Wasserausfall, Lärm, Schweinshaxenduft, Bier trinkende, Hüttenübernachter die nicht zur Frohkostgruppe gehören; Blaskapellenmusik; verhaltensauffällige Teilnehmer, ... etc. pp. Da ich nicht der
Besitzer der Hütten bin, bringen wir vor allem Kooperationsbereitschaft, Teamfähigkeit, Flexibilität und Kreativität - sowie die Freude am gemeinsamen Improvisieren. Während der gesamten Veranstaltungsdauer ist für das Gelingen der gemeinsamen Tage der Zusammenhalt und die Bereitschaft zur Mitarbeit von
jedem Teilnehmer erforderlich.

Der Frohkostgipfel 2017 ist auf einer Selbstversorgerhütte geplant.
Da fallen dann wohl einige Eventualitäten weg - doch ist die Erfahrung dennoch so, dass es immer unvorhergesehene Elemente gegeben hat, mit welchen umgegangen werden musste. So gab es z.B. beim Frohkostgipfel 2014 Schnee und Eis, und eiskalte Zimmer. Es gab auch schon mal Anlaufschwierigkeiten unter Teilnehmern, doch alles wurde bravourös gemeistert. Und alles in allem betrachtet, fühlen sich die meisten Teilnehmer eher so angetan und berührt von allem, dass sie nur ungern nach diesen kurzen Tagen nach Hause fahren... und der Abschied sich recht lange hinzieht. Es kam nicht selten vor, dass Teilnehmer nachher weinten, einfach, weil die Tage sehr intensiv sind - und wirklich großer Zusammenhalt entsteht und man sich in diesen Tagen durch das intensive gemeinschaftliche Zusammenwirken näher kommt, als im alltäglich systemischen Leben. Und da ist es ganz natürlich, dass auch mal Konflikte konstruktiv ausgetragen werden. Und dass man auch ausspricht, was einem nicht gefällt. Siehe hier auch die
wichtigen Hinweise!

Frohkostgipfel-Allerlei

Engtal    Binsalm    bei der Binsalm

Binsalm_2016-07   Binsalm_2016-07   2016-07-08_11Binsalm_(109)1.JPG Binsalm_2016-07
wie immer bereite ich uns auf der Hütte einen köstlichen Wildkräutersalat zu.
Binsalm_2016-07   Binsalm_2016-07   Binsalm_2016-07  
auch der Hüttenwirtin und ihrem Personal schmeckt es sichtlich :-)
2016-07-08_11Binsalm_(131)   2016-07-08_(102)1   2016-07-08_(102)1 2016-07-08_(102)1
der tolle Badebottich der Binsalm  

ich lade dich herzlich ein, nächstes Mal
mit dabei zu sein
- wir freuen uns auf dich!  

Regina

purple Heart  blue Heart  blue Heart  turquoise Heart green Heart  green Heart  golden Heart   golden Heart   red Heart


Im Gebirge der Wahrheit kletterst du nie umsonst;
entweder du kommst schon heute weiter hinauf oder du übst deine Kräfte,
um morgen höher steigen zu können.

Carl Friedrich Nietzsche

Wichtige Hinweise!
Bitte unbedingt vor der Buchung beachten!
die Buchung gilt nicht für die Finnen, die mit Marjut Langefeld aus Finnland anreisen!

Dieser Frohkostgipfel steht ganz im Zeichen der frischen Wildkäuter
- Mithilfe und Unterstützung sind Voraussetzung für die Teilnahme -
o
Auf diesem Gipfeltreff bereiten wir uns das Essen gemeinsam zu. Wir treffen uns morgens gemeinsam zum Qi-Gong blue Heart und sammeln anschließend Gras und Wildkräuter für den Power-Vital Süssgrassaft, für den Frühstücks-Smoothie und für die Salate, was bei den Teilnehmer erfahrungsgemäß große Begeisterung weckt blue Heart Abends bereiten wir gemeinsam Rohkostbrote für den nächsten Tag zu blue Heart
o
Vor dem Aufbruch zu den Wanderungen - und am Abend vor dem Zubettgehen - und wenn es nötig ist, auch dazwischen, räumen wir gemeinsam nach dem Essen wieder auf blue Heart Dazu gehört Geschirr wegräumen, abspülen (nicht in der Küche!, sondern im Hof am Brunnen), Tische wischen, Boden kehren blue Heart (bitte die Hausordnung beachten!)
o
Wer vegane Getränke und Essen (keine tierischen Produkte!) in der Hütte zu sich nehmen will, darf sich dieses gerne mitbringen oder in der Gaststube essen. Es wird darum gebeten, wer am Frohkostgipfel teilnimmt, sich an die vegane Richtlinie purple Heart und hauptsächlich an die Rohkost purple Heart zu halten, damit die Gruppenenergie gehalten wird purple Heart Es gibt auch sehr leckeres rohes Sauerkraut von der Hütte, wer möchte kann sich Kartoffeln (wie im Zeitablauf beschrieben) dazu bestellen.
Für Unfälle in oder bei der Hütte - oder auf den Wanderungen wird nicht gehaftet!
Jeder nimmt in eigener Verantwortung am Frohkostgipfel teil!