hier geht's zum FROHKOSTGIPFEL

aus rechtlichen Gründen

muss ich meine Homepage www.regina-rau.de derzeit komplett neu überarbeiten.
Die bisherige Webseite ist deshalb mit einem Passwort erreichbar.
Das Passwort bekommst Du gerne von mir - rufe mich an oder sende mir eine E-Mail.
Telefon: 08171-649502 - e-mail: tanz-der-farben@regina-rau.de

Regina's Rohkost-Grasbrot im Wa-aktuell Magazin

das Rohkostmagazin WA-aktuell abonnieren - sehr lesenswert!

roh essbare Wildkräuter ... welche, wie viel, welche Wirkung!

detaillierte Info-Seite
mach mit: Bergtouren mit selbstgepflückten Wildkräutern!
Ich zeige dir die essbaren Wildkräuter und wie du sie dir lecker zubereitest.
Regina's Wander- und Tourenalbum
Regina Franziska Rau - 2012 Koenigssee - auf dem Rötbachsteig zur Wasseralm
E-Mail: tanz-der-farben@regina-rau.de
Telefon: 08171-649502

Lebenselixier Süssgras
Leben von Gras - ja wirklich, du hast richtig gelesen!

Grassaft - Essenerbrote - F-Rohkostbrote
inzwischen sind meine vitalen Grasbrote, Grassaft, Grassmoothie - schon recht bekannt und vielfach gelobt. Auch meine Kräutersalate und Kräutersmoothies sind sehr beliebt. Auf Bergwanderungen mit Freunden dürfen die Graszubereitungen nicht fehlen - die Begeisterung ist wirklich groß - und sie kosten keinen Penny, sie machen Spitzen-Power, halten Körper und Geist vital und gesund, heilen Zähne und Knochen und entgiften!
Trocknen kannst Du das Brot auf der Heizung im Dörrgerät oder in der Sonne. Möglichkeiten, um Gras essbar oder trinkbar zu machen, gäb's genug. Nahrung findet sich also jederzeit genügend. Bei unseren Wildkräuterwanderungen haben wir auf den Wiesen immer alle miteinander unsere Freude - auch beim Picknick danach mit den herrlichen Wildkräuter-Salaten.
Regina F. Rau: Kräuterbrotzeit - und:  Brennessel richtig
								pflücken und essen
Die Natur nährt uns, hält uns vital und gesund ... Gras und Kräuter spenden Chlorophyll, die geballte Lebenskraft, die uns KEIN totes, degeneriertes "Lebensmittel" geben kann.

Leben in der Gemeinschaft mit Gleichgesinnten

Gemeinsamen Wohnen und Leben

Du willlst auch zusammen mit Gleichgesinnten leben, lebst Naturverbundenheit, und bevorzugst vegane, vitale Ernährung. Wir können gemeinsam auf Haussuche gehen. Bevorzugte Gegend: Bad Tölz (Wackersberg, Arzbach), Lenggries, Kochel, Benediktbeuern, Nähe der Alpen, Vorhandensein öffentlicher Verkehrsmittel... gerne auch andere Vorschläge.
E-Mail: tanz-der-farben@regina-rau.de - Telefon: 08171-649502

FROHKOSTGIPFEL - 2018
unvergessliche Bergwandertage - in den Dolomiten /Rosengarten Italien in atemberaubender Natur: Gourmet-Rohkost-, Wildkräuterverpflegung, entspannende und aufbauende Übungen für Körper-Geist-Seele und jede Menge Infos
detaillierte Infoseite und Buchung

Da wir den Frohkostgipfel in kommenden Jahren auch auf Selbstversorgerbasis veranstalten wollen: suchen wir eine Selbstversorgerhütte für ca. 10-15 Personen
E-Mail: tanz-der-farben@regina-rau.de - Telefon: 08171-649502
Dolomiten-Rosengarten - Rifugio Vajolet
VISITENKARTE REGINA F. RAU

Regina's
Gemälde und Collagen

Gemälde-Galerie

Dimensionen - Regina F. Rau - Ölgemälde
Dimensionen - © Regina F. Rau

Regina's
Bücher und Booklets

Bestellung
Der Wille des Menschen
520 Seiten

was hat unsere Nahrung mit der Reinkarnation, Gott, und dem Zustand auf unserem Planeten zu tun? Einblick und Ausweg aus der globalen Katastrophe
Leseproben
Was die Heiligen Schriften zu unserer Ernährung sagen
108 Seiten
- hoch interessante Auszüge aus: Christentum: Bibel; Ur-Christentum: Essener Schriften, Gnosis, Evangelium des vollkommenen Lebens, Islam: Qur-Ân,Judentum: Thora, Talmud, KabbalahHinduismus: Veda, Upanishaden, Palikanon...
Leseproben
Mein Traumfänger
100 Seiten
Gedichte und wunderschöne unvergessliche Erlebnisse
Leseproben
meine Gratisheftchen bei bookrix
Das Zeitfenster
6 Seiten
Bäume, unsere stillen und weisen Begleiter
13 Seiten
My Life Journey - Experiences With God-1
English - 6 Seiten
My Life Journey - Experiences With God-2
English - 7 Seiten
Reise nach Indien - 1991
24 Seiten
Wie ich Kunst verstehe
16 Seiten

ich erhebe meine Stimme
für die Tiere


lasst die Tiere leben smilie
brauchen wir Tiere wirklich zu unserer Nahrung - müssen wir sie töten?
zu welchen Gefühlen sie fähig sind und
welches Glück sie uns bringen können, das könnt ihr hier sehen:
rührselige Tiergeschichten und Video-Clips

Herz rot Herz orange Herz gelb Herz maigrün Herz türkis Herz hellblau Herz blau Herz tiefblau Herz lila Herz flieder

Rohkost-Ölmühle Starlinger


in Rohrbach-Oepping, Österreich

Ölmühle Starlinger

Öle in bester Rohkostqualität
Die Ölmühle Starlinger ist in Oberösterreich derzeit die einzige mit einer Ölpresse, welche eine Ölauslauf-Temperatur unter 37°C garantiert!
Somit können auch die wichtigen Inhaltsstoffe, wie Vitamine, Enzyme und vor allem die wichtigen ungesättigten Fettsäuren ihre vollen gesundheitlichen Wirkungen erhalten.
Da die hochwertigen Öle rein naturbelassen sind und ihre Haltbarkeit mit keinen Konservierungs-Stoffen beeinflusst wird, bietet die Ölmühle auch einen ab-Hofverkauf für die Region an.

an die SEELE - für Dich!

Du bist aufgerufen, dich zu erinnern,
dass Du die -SEELE- bist, nicht Dein Körper
- und dass es Zeit ist, Dich auf Dein Sein als SEELEN-Wesen vorzubereiten.
Du warst als Seele die Du bist, "100000 Jahre" im Leidens-Joch
des untransformierten materiellen Körpers gefangen!
Nun wird es Zeit für Deine Befreiung!
Befreiung kann geschehen, wenn Dir bewusst wird,
wie Du im Leidenskörper gefangen gehalten wurdest...
und durch Rückbesinnung an deinen Ur-Sprung aus der Schöpfung...
Warum wir hier sind
Aufruf an die Erdbewohner

Dr. Franz Susman: "Der 10000-fache Overkill"

so nannte der 2007 verstorbene, bekannte Kirchenhistoriker Dr. Franz Susman den uns bevorstehenden Kataklysmus (Wegspülung, Katastrophe unvergleichlichen Ausmasses)
Auch er hatte schon erkannt, dass der Mensch sich durch seinen Abstieg aus dem Leben in den Tod in einen schier ausweglosen Endlosloop im Dasein im Universum katapultiert hatte. Er sprach darüber, wie die Seele durch die selbstgewählte Abgetrenntheit von ihrem Urquells - der Schöpfung - Gott... sich auf den Weg des Tötens und des Todes begeben hatte, irrend in dem Glauben, dass sie sich von Totem ernähren müsse ... und dass das System des Todes mit all seinen vermeintlichen Sicherheiten in Technik, Fortschritt und Paragraphen ihr ein gesichertes Leben im Körper verschaffen könne.

Was zu tun ist

Dass wir auf diesem Weg nun dem Ende entgegen sehen, dürfte inzwischen jedem Kind klar sein - egal wie positiv wir uns alles auch "denken" mögen. Denn es fehlt die erkenntnisreiche und zu wahren Umwälzungen notwendige TAT. Es fehlt die Umkehr!

Wie das alles zusammen hängt

Die Hiobsbotschaften nehmen rasant zu... immer mehr Menschen in meinem Umfeld - und im Umfeld von Freunden erkranken an Krebs - sind 3-5 Wochen später tot. Immer mehr Menschen erleiden denkwürdige kleine Unfälle, die sich groß ausweiten mit Infekten, etc. Auf der Erde tobt die Natur ... Kriege spitzen sich zu... die Lügen werden inzwischen über die Öffentlichen an die Kinder herangetragen ...
Nun ... es geht ja - wie DU schon weist, um gaaaanz was anderes. Aber DAS wollen die Menschen nicht hören, denn da müssten sie sich ja SELBST verändern. Für die Propheten ist die Zeit vorbei - jetzt muss es jeder selbst erkennen und tun oder lassen...
Mitgefühl für die geschändeten Wesen, die diese Hölle, die sich da anbahnt, LÄNGST in den Zuchtanstalten, Massentierhaltung und Einzelhaft, und in den Fensterlosen Schlachthöfen für uns vorerlebt haben. Da wir ja nicht damit aufhören wollen, (der Mensch also nicht zum Berge geht, um die Botschaft zu vernehmen), wird der Berg zum Menschen kommen... ... und immer mehr Schlachtfestmeldungen oder solche von Hundeschlachtungen en Masse... usw. etc. pp.

Beispiele:
Pferdeblut in der Schweinezucht und bei google:
Pferdeblut in der Schweinezucht
überall auf der Welt gibt es neben der unfassbaren Zahl der Schlachttiere auch noch Schlachtfeste unfassbaren Ausmasses... wie kann der Mensch wirklich so blind sein, wo er doch im Grunde Seele ist - und den Körper nur als Vehikel oder Kleid besitzt. Seele ist reines Gefühlswesen - wie kann es sein, dass der Mensch so tief gefallen ist:
Yulin Dog Meat Festival

Nepal Gadhimai cow meat festival
Japan Dolphin slaughter festival
Muslim Ramadan goat meat festival
Diese Liste könnte endlos fortgesetzt werden... das ist ein atemberaubender menschlicher Abgrund!
All das Gemetzel an den Tieren - die Vergewaltigung, das Familien auseinander reissen. Das Töten der Babies. Das Stehlen ihrer Nahrung, das hinsiechen in der Eisenmangelanämie, damit ihr Fleisch "schön" zart wird. das Gefangenhalten unter grausigsten Bedingungen - die wir trotz aller Grausamkeit im Krieg höchstens in Stalingrad und solchen Sachen hatten ... nicht aber im alltäglichen Leben in diesem Ausmaß... (verzeih meine Klarheit). Das Aufblasen der Lämmer, damit ihre Haut für Lederjacken, etc. leichter abgeht. ...
Das Vollpumpen von Tieren mit riesigen Spritzen, damit ihr Fleisch schneller dick und fett wird. Und dann die Hinrichtung... wo die Tiere massenweise zusehen müssen, wie ihre Freunde und Familienmitglieder aufgeschlitzt, zerstückelt werden... bis sie selbst dran kommen...

Wenn es Dir immer noch schwer fällt, das alles zu glauben, dann nehme Dir 15 Minuten Zeit und rechne grob aus, was geschehen wird, wenn ab SOFORT eine VOLLSTÄNDIGE Amnestie weltweit für die Tiere ausgerufen würde:
Male dir dazu zunächst eine Wiese mit einem Weidezaun. Rechne dir aus, wie viel kg Metalldraht (Stacheldraht) + zusätzlich für den Stromdraht + Plastik für die Halterungen der Stromdrähte + das Plastik für die Elektrozaunbatterien. Das Material für die Batterien selbst... Dann, wenn Du das einiger Maßen zusammen hast, dann rechne es für 3 Weiden, das für 15 Höfe von einem Dorf (ist sehr minimal gerechnet). Dann das Ganze für ein Bundesland. Dann Bundesweit - und dann weltweit.
Dann rechne, das Metall, den Beton, das Heu, die Geräte, um das Heu einzuholen, die Fliesen für den Stall - das Futtermittel - die Fabriken für deren Herstellung... das Material dafür. Das alles immer zunächst für eine Fabrik. Dann für das Bundesland und dann Bundesweit. Dann weltweit.
Dann der Transport für die Tiere. Die LKW's, Dann die Deckungs-Industrie - dann die Schlachtindustrie: die Maschinen, die Fabriken. Und wieder der Transport für die diesmal toten Tiere in die Kaufhäuser. Dann die Theken, an welchen Fleisch, Wurst, Eier, Käse, Milch, Butter, Quark und Joghurt verkauft werden. Noch nicht gerechnet die -Massentierhaltung- und die ganze Industrie dafür. noch eine kleine Ergänzung von Veronika Rau: Absolut und im vollem Maße richtig, was Du schreibst. UND da ich ja vor mehr als 28 Jahren selbst einmal den "Beruf" der "Fleisch und Wurst Fachverkäuferin" erlernt habe, kann ich noch hinzufügen: "...die Unmengen an Wasser, die alleine schon in der Tiermast (auch für Milchprodukte und Eier) verschleudert werden für die Tränkung der Tiere und das Sauberhalten der Ställe - unabhängig von den Wassermassen, die beim Schlachten im Dauerbetrieb sind um die Hygiene zu gewährleisten. Anschließend in der Fleisch und Wurst-"Produktion" noch einmal das Selbe, das heißt: tägliche Mehrfachreinigung sämtlicher Maschinen und der Verarbeitungs-stätte... :-(
Nicht selten hab ich Metzger erlebt, die dem Alkohol und anderen Drogen völlig verfallen waren, weil sie anders diese Energien gar nicht auszuhalten vermochten.

Dann die Medienwelt, die ebensolches tun soll. Dann die Pharmazie, die jetzt die Medikamente an Tieren ausprobiert, welche den Menschen helfen soll, die "Krankheiten" (Vergiftung an Tier Protein - und an nachtdunklen Energien) zu "heilen", welche ohne diese Qualbringende Ernährung gar NICHT da wären!

Nun das Bildungswesen, welches die Menschen dahinbringen soll, damit sie all dem Wahn mit der Einsperrerei und Bewacherei und Quälerei und Töterei zustimmen - obwohl geschrieben steht (nicht in den Büchern, sondern in den Kinderherzen!!!): "Du sollst nicht töten" und "Du sollst nicht "stehlen".

Die Schnapsindustrie gehört dazu, denn der Alkohol (Dämon Algol) dient dazu, das Leichengift im Körper, einigermaßen zu eliminieren. Nun ist der Mensch aber durch den Algol vom nächsten "Geist" besessen - und tut wiederum das, was dieser ihm sagt. Ausserdem ist er vom faulenden Fleisch der Tiere so voller Parasiten ... die allesamt sein Denken übernommen haben - und ihn so steuern, dass er sich selbst auslöschen will. Ganz so, wie es die Parasiten bei Fischen, Mäuschen, Ameisen, Schnecken und anderen Tieren tun....

Was wir also inzwischen sehen, sind nicht die bösen Menschen an sich, sondern es sind die "Ausserirdischen", die längst im Menschen wohnen, die Parasiten, die durch ihren ZWISCHENWIRT Mensch, den Zugang auf diese Erde gefunden haben. Sie haben ihn zunächst besetzt ... um dann wie bei den Bernsteinschnecken - wo die Maden ihre Augen besetzen, dass es ganz gespenstisch aussieht... die Führung voll und ganz übernehmen.

Der Mensch feiert und zelebriert den Tod, betet ihn an, isst ihn.... was soll daraus als Echo für ihn entstehen. Fast alles was der Mensch tut, ist auf diesem Schlachthausprinzip aufgebaut, das ihn zur Angst - und ergo zum Denken in Sicherheiten brachte. Das alles ist eine falsche, illusionäre Welt, die Nichts - aber auch gar nichts mit dem wahren Leben zu tun hat.

Der wahre Mensch - muss erst noch geboren werden, wie es Jesus einst so schön sagte. Erst wenn der Mensch erkannt hat, dass er NUR in Frieden, Mitgefühl, Gnade, Erbarmen und Liebe leben kann mit allen andern Geschöpfen - wenn er selbst diesen Frieden, das Mitgefühl, die Gnade, das Erbarmen und die Liebe zuerst einmal vorauslebt. Denn dann haben die Dämonen (Parasiten) keinen Zugang mehr!

Alles was der Mensch also tun müsste, um das zu erreichen, ist: in sein Herz blicken, das er als Kind noch hatte - und das unter dem ganzen Bildungsmist seines Lebens vergraben liegt... und dann der Stimme seines HERZENS zu folgen ...

In Liebe
Eure Regina
Herz rot